Manuelle Therapie

 

ist eine gezielte, gelenkschonende und schmerzfreie Behandlungstechnik die bei reversiblen Funktionsstörungen am Bewegungsapparat angewandt wird.

 

Die häufigsten Ursachen von Funktionsstörungen an den Gelenken sind Fehlhaltungen und Störungen des muskulären Gleichgewichts am Haltungs- und Bewegungsapparat.

Diese Therapie wird sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation eingesetzt.

Die Mobilisationstechnik wird durch den Befund, Bewegungsrichtung und die Form des Gelenks bestimmt.

 

Techniken:

 

Traktion: die Gelenkpartner werden durch manuellen Zug

voneinander entfernt. Das führt zu einer Druckminderung, Entlastung und Schmerzlinderung. Gelenkkapsel und Bänder werden entlastet.

 

Translatorisches Gleiten: die Gelenkanteile werden parallel zueinander bewegt .Das verlorengegangene Gelenkspiel und die Beweglichkeit werden wieder hergestellt.

 

Weichteilbehandlung: verschiedene Dehn- und Entspannungstechniken verändern die Muskulatur positiv, um sich dem neugewonnenen Gelenkspiel anzupassen.